Hubert Culik ofi Präsident

Hubert Culik übernimmt mit 3. Mai 2012 das Amt des ofi Präsidenten

KR Ing. Hubert Culik MAS, Geschäftsführer der Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG Wien, wurde im Rahmen der 64. Generalversammlung des ofi Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik am 3. Mai 2012 zum neuen Präsidenten des ofi gewählt. Culik übernimmt das Amt seines Vorgängers Univ.-Prof. Dr. Jürgen Miethlinger MBA (Geschäftsführer der Poloplast GmbH & Co KG), der aufgrund beruflicher Veränderungen innerhalb der Wietersdorfer Gruppe die Präsidentschaft zurücklegt.
Miethlinger dazu: „Es war mir eine große Ehre als ofi Präsident seit 2007 aktiv sein zu dürfen. In diesem Zeitraum hat sich viel ereignet und die Entwicklung des ofi ist äußerst positiv verlaufen. Heute bin ich voller Zuversicht, dass mein Nachfolger die ihm übertragenen Aufgaben professionell und engagiert erfüllen wird und wünsche Hubert Culik das Beste für seine Amtszeit, sowie dem ofi eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung.“
Hubert Culik zu seinem Amtsantritt: „Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich über meine neuen Aufgaben als ofi Präsident. Echte Innovationen verlangen sorgfältige Forschung, zielgerichtete Entwicklung, saubere Umsetzung und die Gewissheit über Qualität und Funktionalität der Innovation. Ohne diese Grundpfeiler haben Neuentwicklungen im Industriebereich heute kaum Chancen. Unsere Aufgabe als ofi ist es, diese Pfeiler auch österreichischen Klein- und Mittelbetrieben sowie Organisationen zugänglich zu machen. Zum einen, um Unternehmen dabei zu unterstützen Ideen zu verwirklichen und wettbewerbsfähig zu bleiben, zum anderen, um den Wirtschaftsstandort Österreich zu stärken. Diese Leistungen weiter auszubauen, ist mein Fokus.“
Dr. Georg Buchtela, kaufmännischer Geschäftsführer des ofi, zur Wahl von Hubert Culik: „Mit Hubert Culik konnten wir einen erfahrenen Mann aus einem der renommiertesten Unternehmen seiner Branche gewinnen. Er überzeugt mit langjähriger Erfahrung und umfassenden fachspezifischen Know-how, was wir überaus schätzen. Wir freuen uns auf eine professionelle Zusammenarbeit.“
Dr. Dietmar Loidl, technischer Geschäftsführer des ofi, zur Wahl von Hubert Culik: „Nicht nur aufgrund seines Forschungs- und Entwicklungshintergrunds bringt Hubert Culik beste Voraussetzungen für das Amt des ofi Präsidenten mit. Wir freuen uns, einen DER österreichischen Experten im Bereich Lacke & Beschichtungen als „Kapitän an Bord“ zu haben!“

 

Über KR Ing. Hubert Culik, MAS

 

  Über das ofi Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik   Über Rembrandtin Lack GmbH Nfg KG Wien
  • Hubert Culik ist seit 2005 Geschäftsführer von Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG Wien, seit 2007 Geschäftsführer von Christ Lacke GmbH, Linz, 2008-2011 Geschäftsführer von Fritze Lacke GmbH, Wien, seit 2009 Geschäftsführer von Remho (Tochter der RIH mit über 7 Lackunternehmen), seit 2010 Vorsitzender der Berufsgruppe Lack- und Anstrichmittelindustrie im Fachverbandes der chemischen Industrie und seit 2011 Geschäftsführer der Rembrandtin Farbexperte GmbH, Wien.
  • Culiks Karriere begann 1965 mit der Ausbildung zum Chemie- und Lacklaboranten bei Rembrandtin. Er schloss die Ausbildung zum Chemotechniker ab und verfügt über einen Abschluss der Höheren Technischen Lehranstalt für technische Chemie (Rosensteingasse Wien) mit der Ingenieursprüfung für Technische Chemie.
  • 1969-1975 übernahm Culik bei Rembrandtin die Position des Lacktechnikers mit speziellen Entwicklungsaufgaben, von 1975-1990 fungierte er als Laborleiter. Während dieser Zeit wurde er mit der Planung und Abwicklung des Baues einer Lackfabrik in Burgaro/Italien und einer Lackfabrik in Shunde/Südchina betraut.
  • Ab 1990 war Culik in den Funktionen als technischer Leiter der Prokura bzw. Verantwortlicher für Forschung und Entwicklung für die Produktbereiche Korrosionsschutz, Industrielacke, Waggonlacke, Straßenmarkierungsfarben sowie Produktion tätig. Zudem ist er in zahlreichen Interessensverbänden vertreten, ist allgemein gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Lehrlingsausbildner, hält Vorträge bei nationalen und internationalen Kongressen im Bereich Lack und fungierte einige Jahre als Laienrichter am Arbeits- und Sozialgericht Wien.

 

Das Österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi) ist eines der größten, privaten akkreditierten Prüf- und Forschungsinstitute Österreichs. In den Bereichen Polymertechnik, Bauwesen und Umwelttechnik liegen die Kernkompetenzen des ofi auf Prüfung, Materialcharakterisierung, Gütesicherung, Begutachtung & Schadensaufklärung, technischem Consulting sowie auf angewandter Forschung & Entwicklung. Das ofi ist Gründungsmitglied der Austrian Cooperative Research (ACR), des Dachverbandes der kooperativen Forschungseinrichtungen Österreichs. 1946 gegründet beschäftigt das ofi derzeit rund 130 MitarbeiterInnen und weist 2011 einen Jahresumsatz von 14,1 Mio Euro aus.  

Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG gehört zur Lackgruppe der Ring International Holding AG. Am Standort Wien/Floridsdorf produziert das 1937 gegründete Unternehmen jährlich 16.000 Tonnen Industrielacke in den folgenden Sparten: Elektroblechlacke, Korrosionsschutzlacke, Hochhitzefest-systeme, Straßenmarkierungen, Industrielacke. Mit ca. 140 MitarbeiterInnen erzielte Rembrandtin Lack 2011 einen Jahresumsatz von rund EUR 57 Mio.